Die richtige Ernährung für Golfer: Wir geben Ihnen Tipps

Ein Bild von einem Golfer

Ernährung ist wie immer ein Thema, welches man stundenlang diskutieren kann. Es gibt Menschen, die sich daranhalten, andere sind anderer Meinung. In diesem Artikel möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie als Golfer die Ernährung optimieren. Natürlich haben wir kein Allheilmittel für Sie. Falls Sie eine spezielle Kost benötigen oder einen Mangel haben, sollten Sie mit einem Arzt oder Ernährungsberater Rücksprache halten. Dieser kann Ihnen eine eigene Diät empfehlen. Unsere Tipps sind für die Allgemeinheit gedacht. Jeder kann sich diese so zurechtrücken wie er möchte.

Diese Nahrung ist vor der ersten Runde ideal. Vorbereitung ist der halbe Erfolg

Vor der ersten Runde sollten Sie sich auf jeden Fall mit Proteinen auftanken. Am besten aus Fisch, Fleisch und Eiern. Auch gesunde Fette, die Sie in Nüssen und Avocado finden, machen Sinn und schmecken lecker. Achten Sie bei den Kohlenhydraten, dass wenig Glycerinsäure enthalten ist. Hier empfehlen sich Bohnen, Gemüse, Früchte und Vollkornprodukte. Zum Beispiel Vollkornbrot, Quinoa, Reis oder Kartoffel. Aufgetankt geht es direkt auf den Platz.

Was sollte man zwischen den ersten sechs Löchern essen? Oder sollte man verzichten

Viele nehmen während der ersten sechs Löcher nichts zu sich. Dies ist die Entscheidung jedes einzelnen. Wer sein Energielevel konstant oben halten möchte, sollte am Anfang wenig Kohlenhydrate zu sich nehmen. Zum Beispiel Nüsse, Orangen, Birnen oder Äpfel. In den Nüssen und Früchten befinden sich optimale Ballaststoffe, die den Energielevel konstant halten.

Die Löcher 7 bis 12: Achten Sie auf Nachschub und lassen Sie sich diesen schmecken

Zu dieser Zeit benötigt der Körper neue Energie. Wenn Sie jetzt einen Snack essen, achten Sie auf eine gute Zusammensetzung. Proteine, Kohlenhydrate und Fette gibt es ebenfalls. Gönnen Sie sich zum Beispiel ein Hühnchen, Thunfisch, oder ein leckeres Sandwich mit Erdnussbutter. Auch Proteinshakes mit Bananen sind ideal für zwischendurch. Falls Sie das nicht alles mitschleppen möchten, essen Sie einen Müsliriegel.

Bis zum Loch 18: Welche Nahrung mündet am besten, wenn es in den Endspurt gibt

Ab Runde 13 kommt oft der kleine Heißhunger. Dies bedeutet ferner, dass die Konzentration meist nachlässt. Deswegen sollten Sie jetzt nochmal nachlegen, damit Sie die letzten Runden motiviert bestreiten. Kohlenhydrate sind jetzt gefragt. Zum Beispiel getrocknete Früchte und unterschiedliche Sportdrinks. Diese sorgen für schnelle Energiekicks.

Auch Kaffee zwischendurch darf mal sehen. Gerne auch Tee, um das Nervensystem anzutreiben. Schokolade muss es nicht unbedingt sein, aber wenn ihnen zwischendurch ein paar Stücke guttun. Warum nicht. Wichtig ist, dass Sie zwischendurch immer etwas essen und nicht alles auf später verschieben. Sonst bereuen Sie dies. Irgendwann haben Sie leider überhaupt keine Energie mehr und dann lässt auch die Konzentration nach. Da diese beim Golfen unentbehrlich ist, sollten Sie auch ordentlich essen.

Packen Sie alles Notwendige in den Rucksack und bereiten Sie sich gut vor

Falls es die Möglichkeit gibt einen Snack im Lokal zu speisen, nutzen Sie diesen. Natürlich können Sie auch etwas mitbringen. Am besten stellen Sie sich ein kleines Menü zusammen. Bringen Sie all die Nahrungsmittel in Tupperware Dosen unter, und beschriften Sie diese. Zum Beispiel Runde 1 oder Runde 2-8 etc. So wissen Sie ganz genau, was Sie wann essen. Auch ist es wichtig, dass Sie genügend zwischendurch trinken. Allen voran, wenn Sie auf einem sonnigen Golfplatz stehen. Unterschätzen Sie die Sonne nicht. Nehmen Sie außerdem eine Kappe mit, damit die Sonne nicht zu stark blendet und damit Sie keinen Sonnenstich bekommen.

Suchen Sie noch weitere Tipps? Im Golfsportmagazin.de warten spannende Artikel auf Sie. Schauen Sie immer wieder vorbei und verpassen Sie kein Highlight mehr. Auch auf unserer Seite finden Sie praktische Informationen für Golfer und allgemeinen Themen. Nutzen Sie die Tipps und setzen Sie diese in der Praxis um. Viel Spaß beim Golfen und Mahlzeit.

Menu